MENÜ MENÜ  

cover

Mit und gegen Deutschland. Die europäische Einigung und das "deutsche Problem" 1945-1954

Mathias Schütz

ISBN 978-3-8325-4668-7
397 pages, year of publication: 2018
price: 41.00 €
Bereits während des Zweiten Weltkriegs entwarfen westeuropäische Politiker und Intellektuelle erste Pläne für eine Einigung des Kontinents. Im Zentrum dieser Überlegungen stand das sogenannte "deutsche Problem".

Deutschland beherrschte die europäischen Debatten des ersten Nachkriegsjahrzehnts und wurde zugleich als Fundament wie als Gefahr eines geeinten Europas präsentiert. Das Buch weist anhand der Diskussionen und Aktivitäten früher westeuropäischer Zusammenschlüsse die übermächtige Vorstellung einer existentiellen Bedrohung Europas durch Deutschland nach. Wie sich der Diskurs mit und gegen Deutschland auf die europäische Einigung nach 1945 auswirkte, wird von Mathias Schütz umfangreich beleuchtet.

Mathias Schütz ist Historiker und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach dem Studium in Bonn wurde er mit der vorliegenden Arbeit an der Universität Hamburg promoviert.

Table of contents (PDF)

Keywords:

  • Europäische Integration
  • Deutschland
  • Nachkriegszeit
  • Kalter Krieg
  • Nationalsozialismus

Buying Options

41.00 €

35.50 €
51.00 €
57.50 €

(D) = Within Germany
(W) = Abroad

*You can purchase the eBook (PDF) alone or combined with the printed book (eBundle). In both cases we use the payment service of PayPal for charging you - nevertheless it is not necessary to have a PayPal-account. With purchasing the eBook or eBundle you accept our licence for eBooks.

For multi-user or campus licences (MyLibrary) please fill in the form or write an email to order@logos-verlag.de